Pill und Pankratz

Seit 1999 widmen sich die bergischen Speluden Torsten Schördling und Harald Peinzke der – nach eigenem Bekunden – „Komödie auf hohem Niveau“. Sie verzaubern und begeistern ihre „Jüngerschaft“ mit Liedern und Geschichten, Spielszenen und Gedichten, die oft genug die Belastbarkeit der Lachmuskeln unter Beweis stellen. Nach fünfjähriger Schaffenspause veredeln die Komödianten nunmehr wieder die mittelalterlichen Märkte der Neuzeit.

Weiterlesen »

Msr. Flandreau

„Reitet der da auf einem Mönch?“ – Dieser unvergleichliche WalkAct sorgt tatsächlich immer wieder für ungläubiges Staunen – und herzliches Gelächter bei Erwachsenen wie Kindern. Welchem skurrilen Märchen er auch entsprungen sein mag: der kleinwüchsige Mönchsreiter zieht, wo er erscheint, das Publikum in seinen Bann.

Er ist vorlaut und flegelhaft, schlitzohrig und maßlos – nach eigenem Bekunden allerdings bei der Damenwelt unglaublich beliebt. Sein „Reitmönch“ ist zwar stumm, aber keinesfalls ohne eigenen Willen und begleitet den fragwürdigen Helden von Ort zu Ort, immer auf der Suche nach dem tieferen Sinn des Daseins – und allem, was Lustbarkeit verspricht …

Weiterlesen »

Tempi Passati

Das rheinisch-bergische Ensemble hat sich auf Dinnerkrimis mit historischem Kontext spezialisiert. Seit Herbst 2007 wurden insgesamt fünf Produktionen realisiert, die sowohl durch geschichtliche Detailtreue als auch eine gelungene Mischung aus Spannung und Humor überzeugen. Ob mit wildem Schwertkampf („Das Erbe des Burggrafen“ 2007), stimmungsvoller Tafelmusik („Das schwarze Amulett“ 2011) oder gar einem Elefanten auf der Zugbrücke („Der Prinz von Aswan“ 2013), die Speluden von Tempi Passati garantieren stets ein einzigartiges „Murder & Mystery“-Vergnügen!

Weiterlesen »

Horibilicribrifax

„Horibilicribrifax“ ist mitnichten ein Zauberspruch aus dem frühen Mittelalter. sondern der Name, den sich vier Speluden aus dem Koblenzer Raum für ihr mittelalterliches Gassentheater haben einfallen lassen.

Im Stile mittelalterlicher Wanderbühnen treten sie auf Stadtfesten und Jahrmärkten auf, „trommeln“ lautstark und musikalisch ihr Publikum zusammen und binden es während des fröhlichen Spieles auch immer wieder in ihre komisch-schrägen Geschichten ein.

Weiterlesen »

Zeitenwandler

Bei diesem erlebnispädagogischen Angebot geht ein echter Ritter mit Kindern und Jugendlichen auf eine spannende Reise in die Vergangenheit und weiht sie in die Geheimnisse mittelalterlichen Burglebens ein: Eine Burg wird in allen Ecken und Winkeln erkundet, es wird mit dem Bogen geschossen, gekocht und gespeist, musiziert und getanzt.

Hierbei besteht der pädagogische Anspruch, größtmögliche Authentizität mit maximalem Lern- und Erlebnisgehalt zu verknüpfen und somit nachhaltiges Interesse für Geschichte zu schaffen.

Weiterlesen »

Der Magister

Wer rühmt sich hier ganz unbescheiden, „Magister“ zu sein? Ist der Verfasser dieser Seiten wirklich ein Kenner von unglaublich vielen Geschichten, ein Meister des Erzählens gar? Oder ist er doch nur ein notorischer Plauderer? Lassen wir es einfach offen, jeder möge hierzu sein eigenes Fädlein spinnen*. Das tue ich nun schon einige Jahre: das „Spinnen“ bestimmte tatsächlich meine berufliche Laufbahn.

Seit meiner Jugend beschäftige ich mich mit Sprache, als Sänger und Schauspieler, als Autor und Regisseur, als Sprecher und Conférencier. Das Musizieren in verschiedenen Ensembles und hier insbesondere der gemeinschaftliche Gesang erfüllen und beflügeln mich bis heute.

Weiterlesen »

Neuigkeiten

EIN WIRKLICH ALTER HUT...

ist das hier in mehrfacher Hinsicht. Zum einen wissen die Empfänger unseres Newsletters das hier alles sowieso schon, zum zweiten ist längst bekannt, dass ein spektakuläres Werbefoto nicht unbedingt etwas mit dem Inhalt zu tun haben muss und zum dritten fällt der Hut des Pankratz tatsächlich fast auseinander. Genug des Vorgeplänkels, hier kommen die Neuigkeiten:

Die Possenreißer Pill & Pankratz freuen sich auf den Mittelaltermarkt zu Herrenberg am 10. und 11. Juni, der Mönchsreiter Msr. Flandreau reitet noch davor, nämlich am Pfingstsonntag und -montag auf dem Burgfest zu Guttenberg und Meister Gottfried gibt - neben manch sonntäglicher Zeitreise auf der Ehrenburg - den Herold, und zwar auf den Mittelaltertagen zu Burg Birkenfeld am 1. und 2. Juli. Weiter in die Zukunft muss hier nicht geschaut werden, schließlich sind alle Auftritte der Speluden sowie weitere Informationen übersichtlich auf unserer Terminseite zu finden.

Wo die ist? Na, hier: http://speluden.de/termine
Und da kann man sich dann auch gleich für den Newsletter eintragen: http://speluden.de/neuigkeiten/

P.S. Kennt jemand einen wirklich guten Hutmacher?

Facebook photo

Weiterlesen »

Sie möchten mit uns in Verbindung bleiben? - Aber gern!

Klicken Sie hier für Neuigkeiten und unseren Newsletter